Willkommen bei der
Reederei Franlis

 

genießen Sie die Sonne,
den Wind und das Wasser…

 

Entdecken Sie einen
Welthafen im vollen Betrieb…

 

Besichtigen Sie
die Windparken auf dem Meer…

 

genießen Sie eine Fischereireise
auf dem Meer…

sicherheit

FRANLIS III

Die M/S Franlis 3 steht unter Aufsicht der Seefahrtsinspektion und muss sehr strenge Sicherheitsmaßnahmen einhalten. Jährlich wird im Trockendock die Seetüchtigkeit des Schiffes geprüft. Motor, nautische Apparatur, Feuerlöschanlage, Verbandskasten und Rettungsmaterial werden ebenfalls einer strengen Kontrolle unterworfen. 

Das Rettungsmaterial besteht aus Rettungswesten, Rettungsbojen, pneumatischen Flößen und schwimmenden Rettungsgeräten für mehr als die zugelassene Höchstpassagierzahl. Nach Genehmigung wird ein Zertifikat über die Tauglichkeit für Passagierschiffe mit begrenztem Fahrgebiet ausgestellt. Eine Kopie dieses Dokuments hängt im Schiff aus. 

Eine diplomierte Besatzung besteht vorschriftsmäßig aus 1 Kapitän, 1 Schiffsmechaniker und mindestens 1 Matrosen. Die Schiffe und Passagiere sind selbstverständlich versichert. 

Kleinere Vergnügungsschiffe unterliegen nicht dieser Kontrolle und Reglementierung und können somit ihren Passagieren auch keine Sicherheit garantieren.


ALBATROS

Die M/S Albatros unterliegt hinsichtlich der Sicherheitsmaßnahmen einer sehr strengen Kontrolle durch das Seefahrtamt. Im Jahresturnus wird die Seetüchtigkeit auf einem Trockendock überprüft. Motor, die nautischen Geräte, Feuerlöschsysteme, Erste-Hilfe- und Rettungsmaterial werden gleichfalls genaustens überprüft.

Das Rettungsmaterial besteht aus Schwimmwesten, Rettungsbojen, aufblasbaren Flößen und Schwimminseln, die mehr als die zulässige Passagierzahl aufnehmen können. Nach der Überprüfung wird das Schiff zur Passagierbeförderung innerhalb eines bestimmten Fahrgebiets zugelassen. Eine Kopie dieser Zulassung ist auf dem Schiff ausgehängt.

Die ausgebildete Mannschaft besteht aus einem Kapitän, einem Maschinisten und mindestens einem Matrosen.

Vor dem Auslaufen wird eine Passagierliste erstellt und der Seepolizei ausgehändigt, sodass diese bei einem Unfall die Namen der an Bord befindlichen Personen feststellen kann. Schiff und Passagiere sind selbstverständlich versichert.

Kleinere Vergnügungsschiffe sind nicht diesen Kontrollen und Vorschriften unterworfen, sodass sie ihren Passagieren keine entsprechende Sicherheit gewährleisten können.


ZEPHIRA

Das Schiff erfüllt strengste Sicherheitsvorschriften, wird regelmäßig durch eine Klassifikationsgesellschaft kontrolliert und ist in Besitz eines Gemeinschaftszeugnisses für Binnenschiffe. Auf der Zephira haben bis zu 200 Passagiere Platz.

Rettungsmaterial: 205 Rettungsgurte, Rettungsschwimmkörper, Rettungsringe

EinzelneBetriebeGruppen und Schulen Seebestattung

Info & Reservierungen

Gästebuch

offline